Written by

GM Liegend OSPSV

Allgemein| Views: 785

Die OSPSV Liegend-GM Titel 2023 sind vergeben

Am Morgen machten die 9 Juniorengruppen den Auftakt zum Finaltag, in der 1. Runde konnten sich Mels und Neckertal von den restlichen Gruppen absetzen und sich  in ideale Position bringen für den Titelgewinn. 

Nur gerade 0.3 Punkte trennten die beiden Teams, die Verfolger wurden von Sargans angeführt. Auch in der 2. Runde blieb die Spannung hoch, da die beiden führenden Teams immer sehr eng beisammen geblieben sind und bis zum allerletzten Schuss für beide der Sieg noch möglich war. Das zeigt auch das Schlussresultat bei dem sich Mels ganz knapp durchsetzen konnte mit 1582.5 P., mit nur 0.8 P. Rückstand folgte Neckertal mit 1581.7P.

Sargans startete noch eine Aufholjagt jedoch reichte es nicht mehr die beiden Führenden einzuholen und belegten den guten 3. Platz mit 1572.1 P.

Wie bei den Junioren, zeigten am Nachmittag die Elitegruppen ebenfalls ein äusserst spannenden Wettkampf. 

Schon in der ersten Runde gab es von Schuss zu Schuss ein Schlagabtausch und die Führungspositionen wurden innerhalb von 6 Teams ständig gewechselt. 

So lagen nach der ersten Runde 5 Gruppen innerhalb von 3.5P., was bei einem Zehntelwertungs-Wettkampf nur ein Wimpernschlag ist. 

Die ersten vier lagen sogar innerhalb von nur gerade 1.6 P. angeführt von Neckertal gefolgt von Dettighofen, Stadtschützen Wil und Munot Schaffhausen. 

Somit war auch hier die Ausgangslage für die 2. Runde sehr spannend und es wurde nochmals alles abverlangt von den Startenden. 

Es zeigte welche Gruppen die bessere Nervenstärke hatte und vor allem welche mit den doch speziellen Bedingungen zurecht gekommen sind, da Zeitweise schon fasst ein Nachtschiessen stattgefunden hat, es dunkelte im Schiessstand wegen den Gewitterwolken so stark wie beim eindunkeln am Abend. 

Neckertal konnte nicht mehr mithalten und viel ausserhalb der Podestränge, so waren es noch drei Gruppen die ebenfalls bis zum letzten Schuss und die Toppositionierung kämpften. 

Die Stadtschützen Wil zeigten nochmals eine top Runde und holten den Sieg mit 2033.4 P.. Um Platz zwei kämpften Dettighofen und Munot Schaffhausen auch die Munoter zeigten eine top Runde konnten Dettighofen noch knapp abfangen mit 2030.0 P.  und holten sich den 2 Platz mit 0.9 P. vor Dettighofen die die kleine Glocke holen konnten mit 2029.1 P.

Beide Wettkämpfe konnten reibungslos durchgeführt werden und das eingespielte Wettkampfleitung mit Hans Brauchli, Bruno Hauser und Christian Baumgartner blicken auf einen tollen Wettkampf zurück.

Herzlichen Dank allen Helfer die im Einsatz waren an diesem Finaltag.

Comments are closed.